Rate this item
(0 votes)

Link zum Artikel auf der Neue Osnabrücker Zeitung Online

Die ehemalige Oldenburger Bundesligaspielerin Nicola Scholl unterstützt mit ihrer Organisation „Play Handball“ in Südafrika Kinder und Jugendliche. Die 36-Jährige ist 2012 nach Südafrika gegangen. Ihre Projekte wie das Super-Cup-Turnier für Schulteams finanziert sie durch Spenden.

„Ich bin gespannt, wo wir landen werden.“ Das geht vermutlich vielen Menschen so, die sich mit Nicola Scholl über die Sport- und Entwicklungsorganisation „Play Handball“ unterhalten haben. Ihre Begeisterung ist ansteckend. Die 36-Jährige sagt diesen Satz und in jeder Silbe schwingt Entschlossenheit, Optimismus und eine Prise Abenteuerlust mit.

Read More