Archive for category Weltweit

PLAY HANDBALL: Anja, woher kennst du Nicola Scholl und PLAY HANDBALL, wie ist der Kontakt entstanden? Anja Althaus: Ich kenne Nico schon viele Jahre, als Mit- und später auch als Gegenspielerin. Wir haben in der Jugend-Nationalmannschaft zusammengespielt und in Trier habe ich mit ihrer Schwester, Kathrin Scholl, gespielt. Ich kenne die ganze Familie also bestens […]
Rate this item
(0 votes)

PLAY HANDBALL: Anja, woher kennst du Nicola Scholl und PLAY HANDBALL, wie ist der Kontakt entstanden?

Anja Althaus: Ich kenne Nico schon viele Jahre, als Mit- und später auch als Gegenspielerin. Wir haben in der Jugend-Nationalmannschaft zusammengespielt und in Trier habe ich mit ihrer Schwester, Kathrin Scholl, gespielt. Ich kenne die ganze Familie also bestens und wir beide waren in der Jugend-Nati immer die verrückten Hühner. Unsere Handball-Reisen haben sich irgendwann getrennt, doch ich habe immer verfolgt was Nico macht. (mehr …)

Read More
Link zum Artikel auf der Neue Osnabrücker Zeitung Online Die ehemalige Oldenburger Bundesligaspielerin Nicola Scholl unterstützt mit ihrer Organisation „Play Handball“ in Südafrika Kinder und Jugendliche. Die 36-Jährige ist 2012 nach Südafrika gegangen. Ihre Projekte wie das Super-Cup-Turnier für Schulteams finanziert sie durch Spenden. „Ich bin gespannt, wo wir landen werden.“ Das geht vermutlich vielen Menschen […]
Rate this item
(0 votes)

Link zum Artikel auf der Neue Osnabrücker Zeitung Online

Die ehemalige Oldenburger Bundesligaspielerin Nicola Scholl unterstützt mit ihrer Organisation „Play Handball“ in Südafrika Kinder und Jugendliche. Die 36-Jährige ist 2012 nach Südafrika gegangen. Ihre Projekte wie das Super-Cup-Turnier für Schulteams finanziert sie durch Spenden.

„Ich bin gespannt, wo wir landen werden.“ Das geht vermutlich vielen Menschen so, die sich mit Nicola Scholl über die Sport- und Entwicklungsorganisation „Play Handball“ unterhalten haben. Ihre Begeisterung ist ansteckend. Die 36-Jährige sagt diesen Satz und in jeder Silbe schwingt Entschlossenheit, Optimismus und eine Prise Abenteuerlust mit.

Read More
Summe wird unter drei Hilfsorganisationen aufgeteilt / „Aufwind Mannheim“ bekommt den Hauptanteil / „Play Handball“ und „Right To Play“ sind die anderen beiden Gewinner / Unterstützung durch Rhein-Neckar Löwen, Fans und Teampartner Suzuki Kim Ekdahl Du Rietz bei seiner Comeback-PK. Rund 30 000 Euro: Das ist der Betrag, den die gemeinsame Spendenaktion von Rhein-Neckar Löwen […]
Rate this item
(0 votes)

Summe wird unter drei Hilfsorganisationen aufgeteilt / „Aufwind Mannheim“ bekommt den Hauptanteil / „Play Handball“ und „Right To Play“ sind die anderen beiden Gewinner / Unterstützung durch Rhein-Neckar Löwen, Fans und Teampartner Suzuki

Kim Ekdahl Du Rietz bei seiner Comeback-PK. Rund 30 000 Euro: Das ist der Betrag, den die gemeinsame Spendenaktion von Rhein-Neckar Löwen und Kim Ekdahl Du Rietz eingebracht hat. Der ehemalige Löwen-Star, der zum 1. Juli zu Paris St. Germain gewechselt ist, hatte bei seinem Comeback im Trikot des DHB-Pokalsiegers erklärt, die drei durch seine Rückkehr anfallenden Monatsgehälter guten Zwecken spenden zu wollen. (mehr …)

Read More
Die Fußball-Weltmeisterschaft war 2010 zu Gast. Populär sind Rugby, Golf, Surfen und Schwimmen. Handball dagegen fristet in Südafrika ein Schattendasein, ewickelt sich aber – auch dank Hilfe aus Deutschald. Ein Ortsbesuch. Auch am Fuße des Tafelbergs wird Handball gespielt. Heute gab’s zusammen mit Play Handball – South Africa ein kleines Training mit dem Lehrerteam. Coole […]
Rate this item
(0 votes)

Die Fußball-Weltmeisterschaft war 2010 zu Gast. Populär sind Rugby, Golf, Surfen und Schwimmen. Handball dagegen fristet in Südafrika ein Schattendasein, ewickelt sich aber – auch dank Hilfe aus Deutschald. Ein Ortsbesuch.

Auch am Fuße des Tafelbergs wird Handball gespielt. Heute gab’s zusammen mit Play Handball – South Africa ein kleines Training mit dem Lehrerteam. Coole Mädels, noch cooleres und unterstützenswertes Projekt”, schrieb Profi Michael Haaß (HC Erlangen) am 5. Januar auf seiner Facebookseite. Der Weltmeister von 2007 verbrachte Anfang des Jahres einige Tage in Südafrika und schaute dort auch bei Nicola Scholl und ihren Mitstreitern von PLAY HANDBALL ZA vorbei. Scholl ist ehemalige Bundesliga-Akteurin und der Kopf hinter der gemeinnützigen Organisation, die die Entwicklung von Handball vor allem für Kinder und Jugendliche am Kap vorantreibt.

HANDBALL inside hat Scholl ebenfalls besucht.

Hier geht es zum kompletten Bericht: Handball Inside Ausgabe1, 2017

Bericht: Ruwen Möller
Quelle: Handball Inside, Ausgabe 1, 2017

 

Read More