Rate this item
  • 0.00 / 5 5
(0 votes)

Link zum Artikel auf der Neue Osnabrücker Zeitung Online

Die ehemalige Oldenburger Bundesligaspielerin Nicola Scholl unterstützt mit ihrer Organisation „Play Handball“ in Südafrika Kinder und Jugendliche. Die 36-Jährige ist 2012 nach Südafrika gegangen. Ihre Projekte wie das Super-Cup-Turnier für Schulteams finanziert sie durch Spenden.

„Ich bin gespannt, wo wir landen werden.“ Das geht vermutlich vielen Menschen so, die sich mit Nicola Scholl über die Sport- und Entwicklungsorganisation „Play Handball“ unterhalten haben. Ihre Begeisterung ist ansteckend. Die 36-Jährige sagt diesen Satz und in jeder Silbe schwingt Entschlossenheit, Optimismus und eine Prise Abenteuerlust mit.

More in this category: Mit Handball aktiv für die Umwelt – Supercup 2018 in Delft, Kapstadt » Interview mit Anja Althaus: Herzensangelegenheit mit zwei „verrückten Hühnern“ » Play Handball Supercup 2018 in Benoni » Spendenaktion von Kim Ekdahl Du Rietz bringt rund 30 000 Euro » Interview mit dem Freiwilligen Matti Schubert » Handball spielen – ein neues sportliches Erlebnis für Kinder in der Farm-Region Piketberg » PLAY HANDBALL Junior Cup in Stellenbosch » Handballturnier an der Deutschen Internationalen Schule in Kapstadt (DSK) » INTERVIEW mit dem Freiwilligen SIMON UTTKE » Sicher Dir deinen eigenen Kalender voller „Momente der Freu(n)de und Einheit mit Handball“ ab einer Spende von 25€ und mehr. » Trainingsauftakt für den Wilhelmshavener HV » Fazit „Play Handball“ für das Jahr 2017 » PLAY HANDBALL SUPERCUP 2017 IN KAPSTADT » Interview mit Michael Haaß (HC Erlangen, Weltmeister 2007) – “Handball und grundsätzlich Sport öffnet einem Türen für sein Leben.” » Handballspielen schafft Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft » Als Handball-Trainer an einer Südafrikanischen Schule – mit Handball begeistern und Freude bringen » Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz » Im Schatten von Rugby und Cricket » Mit Handball begeistern und einen fairen Umgang mit der Umwelt fördern » Insgesamt 231 Kinder und Jugendliche haben am 24. April 2016 beim ersten klimaneutralen Handballturnier an der DSK teilgenommen » PLAY HANDBALL SuperCup am Sonntag, den 24. April 2016 an der Deutschen Internationalen Schule in Tamboerskloof, Kapstadt (Südafrika) » Projekt Bora Bola – Interview » Coach abroad: Als freiwilliger Handballtrainer nach Südafrika » Freiwillige schüren Begeisterung am Kap » STREET UP YOUR HANDBALL – Begeisterung und Interaktion für Jugendliche in Südafrika durch Handball » HANDBALL VERBINDET UND BRINGT HOFFNUNG ANS KAP: Das Frauen-Bundesliga Team des SG BBM Bietigheim trainiert mit Mädchen unterschiedlicher sozialer und kultureller Hintergründe im Township in Kayamandi / Stellenbosch in Südafrika. » Austausch: Grünkohl schmeckt am indischen Ozean » Grevenerin Nicola Scholl steuert Entwicklungsprojekt : Für den Handball in Südafrika » Halbzeit für das Sport-Entwicklungsprojekt des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Förderung von Handball in Südafrika. » Roadshow in Südafrika: Projekt „Play Handball ZA“ nimmt Fahrt auf » Förderung für Projekt in Südafrika » Deutscher Handball-Experte zur Förderung von Handball in Südafrika » Freiwillige gesucht als Handball-Trainer in Südafrika: » Handball in Südafrika – Lebe deine Leidenschaft am Cap » Nicola Scholl kämpft für Handball in Südafrika » Kap der Guten Hoffnung: Ehemalige BVB-Spielerin Nicola Scholl arbeitet mit Mädchen in Südafrika » Vom Münsterland ans Kap der Guten Hoffnung. Grevens Ex-Bundesligaspielerin leistet Entwicklungshilfe » Handball – ein Sport mit Potenzial in Südafrika » „Mit dem Handball persönlich wachsen“ »
Previous Post Spendenaktion von Kim Ekdahl Du Rietz bringt rund 30 000 Euro
Next Post Handball für die UNSDG13 - Workshop & Clean-Up

Schreibe einen Kommentar