Rate this item
  • 0.00 / 5 5
(0 votes)

„Meine Erfahrungen als Handball-Freiwilliger!”

Kapstadt, 2018-02-08: Simon ist seit 4 Monaten Freiwilliger bei „PLAY HANDBALL ZA“ in Kooperation mit „Learning Reach“ in Lavender Hill, einerm benachteiligten Gebiet in Kapstadt. Er unterrichtet dort Handball an vier Grundschulen (Zerilda Park, Hillwood, Levana, Prince George).

 

Warum ist Handball wichtig für Dich und was hat es Dir gegeben?

 

Ich spiele seit ich laufen kann Handball, kann meine Freunde treffen, Werte und Normen wie Disziplin, Teamarbeit, Emotionen, Spaß, Wettkampf finde ich im Handballsport

 

Wie hast Du von PLAY HANDBALL ZA gehört?

 

Durch die Facebook-Seite des Handballverbandes Württemberg

 

Warum hast Du Dich entschieden als Handball-Freiwilliger nach Südafrika zu gehen?

 

Möglichkeit ein Auslandsjahr in einem tollen Land zu machen mit meinem absoluten Lieblingshobby, meinen Horizont zu erweitern

 

Erzähle uns was Du so bisher erlebt hast?

 

Sehr viele unterschiedliche Seiten von Kapstadt gesehen, sehr herzliche und offene Menschen, liebe und tolle Kinder, große Herausforderung ohne wirkliche Voraussetzungen Handball zu etablieren, viele lernen Handball zum ersten Mal kennen, die Leute wollen aber etwas verändern und das ist schön

 

Was war die einprägsamste(n) Erfahrung(en)?

 

Der Play Handball Supercup an der deutschen Schule, 3 Tage bei SAYLN in Eendekuil, alle anderen Hostfamilien kennen zu lernen, Über den Schulhof zu laufen und von allen Kindern umarmt zu werden

 

Was waren die größten Herausforderungen bisher?

 

Südafrikanische Pünktlichkeit, Sprachbarrieren, eine andere Lebenseinstellung

 

Wie erlebst Du das Handballtraining im Projekt?

 

Alle sind sehr glücklich, dass jemand etwas mit den Kindern macht und sie die Möglichkeit haben Sport zu machen, die Kinder haben sehr viel Spaß und freuen sich wenn ich komme

 

Glaubst Du dein Einsatz hinterlässt Spuren?

 

Auf kurze Sicht bestimmt, aber auf Jahre wird es schwierig, da die Menschen hier eben eine andere Einstellung zum Leben haben, aber kleine Dinge wie ein Handballturnier zu starten ohne dass die Kinder jemals davor von Handball gehört haben lässt einen positiv denken.

 

Wie ist es in einer Gastfamilie in Südafrika zu leben?

 

Gefüllt mit Spaß, guter Musik, gutem Essen, netten Leuten, aber in einem anderen Umfeld eben

 

Was möchtest Du uns sonst noch mitteilen?

 

Werde Volunteer für Play Handball und bewege etwas in einem wunderschönem Land

More in this category: Handball spielen – ein neues sportliches Erlebnis für Kinder in der Farm-Region Piketberg » PLAY HANDBALL Junior Cup in Stellenbosch » Handballturnier an der Deutschen Internationalen Schule in Kapstadt (DSK) » Sicher Dir deinen eigenen Kalender voller „Momente der Freu(n)de und Einheit mit Handball“ ab einer Spende von 25€ und mehr. » Fazit „Play Handball“ für das Jahr 2017 » PLAY HANDBALL SUPERCUP 2017 IN KAPSTADT » Interview mit Michael Haaß (HC Erlangen, Weltmeister 2007) – “Handball und grundsätzlich Sport öffnet einem Türen für sein Leben.” » Handballspielen schafft Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft » Als Handball-Trainer an einer Südafrikanischen Schule – mit Handball begeistern und Freude bringen » PLAY HANDBALL startet 2017 in Kenia durch » Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz » Mit Handball begeistern und einen fairen Umgang mit der Umwelt fördern » Insgesamt 231 Kinder und Jugendliche haben am 24. April 2016 beim ersten klimaneutralen Handballturnier an der DSK teilgenommen » PLAY HANDBALL SuperCup am Sonntag, den 24. April 2016 an der Deutschen Internationalen Schule in Tamboerskloof, Kapstadt (Südafrika) » Projekt Bora Bola – Interview » Freiwillige schüren Begeisterung am Kap » STREET UP YOUR HANDBALL – Begeisterung und Interaktion für Jugendliche in Südafrika durch Handball » HANDBALL VERBINDET UND BRINGT HOFFNUNG ANS KAP: Das Frauen-Bundesliga Team des SG BBM Bietigheim trainiert mit Mädchen unterschiedlicher sozialer und kultureller Hintergründe im Township in Kayamandi / Stellenbosch in Südafrika. » Grevenerin Nicola Scholl steuert Entwicklungsprojekt : Für den Handball in Südafrika » Halbzeit für das Sport-Entwicklungsprojekt des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Förderung von Handball in Südafrika. » Roadshow in Südafrika: Projekt „Play Handball ZA“ nimmt Fahrt auf » Förderung für Projekt in Südafrika » Deutscher Handball-Experte zur Förderung von Handball in Südafrika » Freiwillige gesucht als Handball-Trainer in Südafrika: » Handball in Südafrika – Lebe deine Leidenschaft am Cap » Vom Münsterland ans Kap der Guten Hoffnung. Grevens Ex-Bundesligaspielerin leistet Entwicklungshilfe » Handball – ein Sport mit Potenzial in Südafrika » „Mit dem Handball persönlich wachsen“ »
Previous Post Sicher Dir deinen eigenen Kalender voller „Momente der Freu(n)de und Einheit mit Handball“ ab einer Spende von 25€ und mehr.
Next Post Handballturnier an der Deutschen Internationalen Schule in Kapstadt (DSK)

Schreibe einen Kommentar