Tanzen für den Guten Zweck, das konnte man bei der Night of Handball. Alles digital und mit sozialer Distanz in Zeiten der weltweiten Coronakrise und gleichzeitig miteinander sein für ein gemeinsames Ziel: PlayHandball zu unterstützen. Gemeinschaft und sozialer Zusammenhalt hat aktuell mehr denn je an Bedeutung. Auch im Handball wird die Gemeinschaft großgeschrieben. Aus diesem Grund haben sich Thio Remmers, Phillip Bütow, Juri Krumnick und Jan Thie von der SG Friedrichsfehn/Petersfehn entschieden die „Night of Handball“ für PlayHandball in Afrika zu veranstalten und haben damit insgesamt 2968,14 EUR gesammelt. Wahnsinn!!!

„Angelehnt an das Konzept von „Night of the Profs“ aus Oldenburg haben verschiedene HandballerInnen einen Abend lang abwechselnd Musik vor der Kamera im Amadeus aufgelegt und sorgten so für einen Unterhaltungswert, den jede Serie auf Net flix nur schwer übertreffen konnte“, so Thie.

Neben Ulf Duda, Angie Geschke und Thorben Lemke haben weitere aktive und weniger aktive Handball SpielerInnen aus der Region in und um Oldenburg an dem Charity Event zugunsten PlayHandballs teilgenommen und es Musikalisch bereichert. Der einzigarte Diskoabend wurde am 13.03.2021 ab 19.00 Uhr auf www.amatastisch.de direkt aus dem Amadeus im lifestream übertragen.

Eine Woche vor dem Abend startete zudem eine große Versteigerungsaktion auf Ebay. Versteigert wurden unter anderem zwei signierte Trikots vom VfL Oldenburg und ein signiertes Trikot von Johannes „Jogi“ Bitter, dem Torwart der Deutschen Männernationalmannschaft.

Vom PlayHandball Team an dieser Stelle noch einmal ein RIESEN DANKESCHÖN an die Organisatoren der #NightofHandball und alle die unterstützt, gespendet, mitgemacht und mitgetanzt haben. Vielen Dank vom PlayHandball-Team in Südafrika und Kenia.

#nightofhandball #playhandball #charitydisco #dogood #help #helfen

More in this category: #Teammateabend – tolle Ideen für einen Mannschaftsabend » Jahresrückblick und Dankesnachricht von der Gründerin Nicola » Status von PHKE: Jede Herausforderung bringt eine Aufgabe für uns als Organisation für Sport für Entwicklung mit sich. » „Wild Boys“ goes „Play Handball“ » Deutsche Handball-Nationalspieler begeistern durch Höflichkeit – Play Handball Koordinatorin in Kenia reist nach Deutschland » Die Welt durch Handball ein wenig besser machen » Spendenaktion von Kim Ekdahl Du Rietz bringt rund 30 000 Euro » Sicher Dir deinen eigenen Kalender voller „Momente der Freu(n)de und Einheit mit Handball“ ab einer Spende von 25€ und mehr. » Trainingsauftakt für den Wilhelmshavener HV » Interview mit Michael Haaß (HC Erlangen, Weltmeister 2007) – “Handball und grundsätzlich Sport öffnet einem Türen für sein Leben.” » Im Schatten von Rugby und Cricket » Coach abroad: Als freiwilliger Handballtrainer nach Südafrika » STREET UP YOUR HANDBALL – Begeisterung und Interaktion für Jugendliche in Südafrika durch Handball » Austausch: Grünkohl schmeckt am indischen Ozean » Grevenerin Nicola Scholl steuert Entwicklungsprojekt : Für den Handball in Südafrika » Deutscher Handball-Experte zur Förderung von Handball in Südafrika » Nicola Scholl kämpft für Handball in Südafrika » Kap der Guten Hoffnung: Ehemalige BVB-Spielerin Nicola Scholl arbeitet mit Mädchen in Südafrika » Vom Münsterland ans Kap der Guten Hoffnung. Grevens Ex-Bundesligaspielerin leistet Entwicklungshilfe » Handball – ein Sport mit Potenzial in Südafrika » „Mit dem Handball persönlich wachsen“ »
Previous Post Community-Talk mit Mike von Pendo Amani in Juja, Kenia
Next Post #Teammateabend - tolle Ideen für einen Mannschaftsabend